Winweb

Nachweis Haltungsformen

Seit ei­ni­gen Wo­chen ist für vie­le Fleisch­lie­fe­ran­ten, die in den Le­bens­mit­tel­ein­zel­han­del lie­fern, die An­ga­be der Hal­tungs­form tie­ri­scher Roh­stof­fe auf der Pro­dukt­ver­pa­ckung ver­pflich­tend. Die Hal­tungs­for­men 1 (Stall­hal­tung), 2 (Stall­hal­tung Plus), 3 (Au­ßen­kli­ma) oder 4 (Pre­mi­um) sol­len für mehr Trans­pa­renz beim End­ver­brau­cher sor­gen, stel­len die Pro­du­zen­ten je­doch vor ei­ne wei­te­re, gro­ße Auf­ga­be: wie si­che­re ich mei­ne Pro­duk­ti­on ab, um die In­for­ma­ti­on von der An­lie­fe­rung bis zum End­pro­dukt zu trans­por­tie­ren? Wie ver­hin­de­re ich ei­ne Ver­mi­schung un­ter­schied­li­cher Hal­tungs­for­men, da­mit mein Pro­dukt nicht mit ei­ner ge­rin­ge­ren Hal­tungs­form ge­kenn­zeich­net wer­den muss, ob­wohl der Groß­teil al­ler ver­ar­bei­te­ten Char­gen ei­ner hö­he­ren Hal­tungs­form entsprechen?

Doch auch Vor-Lie­fe­ran­ten von Pro­duk­ti­ons­be­trie­ben sind von dem The­ma be­trof­fen, müs­sen die­se ih­ren Kun­den doch ex­akt die glei­chen In­for­ma­tio­nen weiterreichen.

Hier kön­nen nur aus­ge­klü­gel­te IT-Sys­te­me un­ter­stüt­zen, die be­reits bei der An­lie­fe­rung von Wa­ren nach Hal­tungs­for­men ge­trennt char­gie­ren so­wie in der Pro­duk­ti­ons­pla­nung un­ter­schied­li­che Char­gen-Qua­li­täts­pro­gram­me iden­ti­fi­zie­ren und in­tel­li­gent dis­po­nie­ren, um ei­ne Ver­mi­schung von Hal­tungs­for­men zu um­ge­hen und ei­ne ein­deu­ti­ge Eti­ket­tie­rung der Pro­duk­te zu gewährleisten.

Text: Isa­bel Me­lahn
Bil­der: Win­web, Jür­gen Pol­le / pixabay


Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2021 Winweb

Thema von Anders Norén